Krabbeln-Kriechen-Kraxeln

 


Schon vor der Geburt unseres geliebten Nachwuchses bekommen die kleinen ihre Umgebung war und versuchen sich auch schon sportlich zu betätigen. Sie versuchen durch kleine Hiebe und Tritte auf sich aufmerksam zu machen, dass ein großer Sportler aus einem werden soll.

Wie gut sich ein Kind geistig entwickelt, hängt von seinen körperlichen Aktivitäten ab. Eine gute Muskulatur ist auch für das Immunsystem sehr wichtig. Daher wirkt sich ein Bewegungsmangel eher negativ aus. Er macht sich bei kleinen Kindern genauso bemerkbar wie bei Erwachsenen.

 

 

 

Deswegen sollten die sportlichen Aktivitäten nicht abreißen sondern weiter gefördert werden. Beim Krabbeln-Kriechen-Kraxeln geht es in erster Linie um kleine Trainingseinheiten der Förderung von Grob– und Feinmotorik sowie um die ersten Laufversuche.

Um sich für die nächste Trainingseinheit wieder zu stärken und vollen Einsatz zeigen zu können wird, wie bei den großen Sportlern auch, eine angemessene Ruhe und Erholungsphase benötigt. Dazu dient die anschließende Babymassage, die ebenfalls die Bindung zum Kind erhöht.

 

 

 

 

 

 

Stundenplan

um 15:00 Uhr krabbelt, kriecht und kraxelt der Jahrgang 2016 / 2017 in L